OKS LeafCheck ist ein neu entwickeltes Programm, mit dem vor allem Blätter und Blattstiele untersucht werden können. Die Anforderung des Kunden bestand darin, sowohl Farbanteile in Prozent zu messen, als auch die "Stippen" auf den Blättern zu zählen. Mit unseren bisherigen Programmen war dies im Einzelfall bereits möglich, allerdings mussten in "OKS LeafCheck" beide Anwendungen in einem Programm vereint werden. Dadurch entstand ein neues, besonders leistungsfähiges Programm, das dem Anwender sehr viele Analysewerte bietet.

Als besonderes Feature wurde eine neue Partikelverteilungsanalyse und eine Mengenberechnung für Spritzmittel entwickelt. Somit eignet sich "OKS LeafCheck" vor allem für Messungen in der Biologie und bei Pflanzenuntersuchungen.











NEU: Farbanteile und Stippen analysieren
Die Farbanteile werden mit Hilfe des Algorithmus bestimmt, der für "OKS ColorComponents" entwickelt wurde. Die Zuordnung der Farben erfolgt über pixelgenau und frei definierbare Farbklassen, Hintergrund-Bereiche können von der Messung abgezogen werden.
Wenn der Anwender bei einer Farbklasse die Checkbox "zählen" anwählt, werden alle gefundenen Werte dieser Farbklasse auf Stippen analysiert. Es ist so möglich, beliebig viele Stippenklassen anzulegen und deren farbliche Ausprägung exakt zu definieren. Die Bindung an "braune" und "schwarze" Stippen entfällt.







Die Profi-Software für das Biologie-Labor





Hauptanzeige OKS LeafCheck

Schreiben Sie uns eine Nachricht mit dem Kontaktformular.

 

 

 

NEU: Partikelverteilungsanalyse
Alle Partikel, die bei der Messung gefunden wurden, werden in einer neuen Stippenverteilungskurve eingetragen und anhand ihrer Fläche klassifiziert.
Der Anwender erkennt auf den ersten Blick, wie sich die Größe der Partikel verhält. Diese Grafik kann ausgedruckt oder gespeichert werden.

NEU: Mengenberechnung für Spritzmittel
Das Programm sollte vor der ersten Nutzung mit mind. drei bekannten Behandlungsmengen angelernt werden. Je nach Spritzmittelaufwand [l/ha] entsteht bei der Messung eine spezifisch große Gesamtfläche an Stippen [%]. Wurden drei bekannte Werte an Spritzmittel eingegeben, kann das Programm alle weiteren Behandlungswerte von sich aus schätzen.

 

Programm-Screenshots
Anwendungsfall: Maisblätter mit weißen Punkten


Maisblätter nach dem Scan. Gewählt wurde eine dunkel-türkisfarbene Abdeckung.
Das Programm muss die "Blattschatten" und die Struktur der Blätter mit der hellen Mittelrippe richtig erkennen und dann die Farbanteile korrekt berechnen.


Blätter nach der Messung.
Originalbild-Anzeige. Die Punkte einer bestimmten Größe wurden klar erkannt und einzeln markiert. Der Nutzer kann die Ergebnisse mit Hilfe des Lineals nachvollziehen.
Zur besseren Lesbarkeit kann die Farbe und Größe der Stippen-Markierungen nachträglich verändert werden.

Im Farbklassen-Dialog werden die Farben eingerichtet. Dazu dienen die Werkzeuge Punkt, Rechteck und Lasso. Die Ansicht ist frei zoombar. Änderungen auf der linken Seite sind mit der rechten Seite gekoppelt. Einzelne Farbklassen, sowie Hintergrundklassen können dazugeschaltet oder wegenommen werden. Der neu entwickelte Farbendialog erleichtert die Übersicht und die Einrichtung individueller Farbklassen.


Farbendialog ohne "Blattklasse"

Farbendialog mit "Blattklasse"

Neu dazugekommen sind über 20 verschiedene Filter, mit denen das Analyse-Ergebnis noch weiter verbessert oder nach Anwender-Wunsch verändert werden kann. Dazu gehören z.B. Filter für Helligkeit, Kontrast, Scharfzeichnung, Weichzeichnung, Kantenerkennung, Extrusion, Dilatation und Strukturierung.

Im Auftragsarchiv sind alle neuen Messwerte für die Stippenanalyse dazu gekommen. Alle Messwerte können zeitlich zurückverfolgt und in Tabellenkalkulationen exportiert werden. Aufträge können im Auftragseditor frei bearbeitet und ausgedruckt werden.

Zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten im Auftragsarchiv-Editor ermöglichen eine perfekte Anpassung an Kundenwunsch und Zertifikate.

 






Videos

In diesen Videos werden die Funktionen von OKS LeafCheck noch weiter erklärt und in Echtzeit vorgeführt. Bei Fragen zu Programmfunktionen und deren Verwendung können Sie sich gerne an uns werden.






Video 1:
Neues Produkt anlegen, vier verschiedene Farbklassen für die Blatt-Analyse anlegen und Messung starten Auf Youtube anschauen



 

Lieferumfang und Leistungen:

  • ein hochwertiger DINA4-CCD Scanner
  • eine Blattauflage aus Acrylglas mit Griff, im DINA4 Format, für Blätter bis zu einer Länge von 297 mm
  • ein DINA4-Probenbehälter mit Boden aus Acrylglas zum einlegen von Objekten, z.B. Blattstiele
  • eine Abdeckung für den Hintergrund, wählbar in Türkis, Rot, Schwarz oder Weiß (weitere Farben auf Anfrage möglich)
  • Einzelplatz-Lizenz mit unbegrenzter Nutzungsdauer
  • kostenlose Updates und ständige Produktpflege (zwei Jahre)
  • Quickstart-Anleitung
  • Service über Fernwartung oder Telefon möglich

Mindestanforderungen::

Für einen einwandfreien Betrieb von OKS LeafCheck wird ein Betriebssystem von Microsoft, z.B. Vista, 7,  8, 10 benötigt. Der PC für OKS-LeafCheck benötigt eine neuere CPU ab dem Hersteller-Jahr 2011, z.B. Intel Core i3, i5 oder i7. Der PC sollte mind. 4 GB Arbeitsspeicher und für Backups ausreichend Festplattenspeicherplatz zur Verfügung haben.
Da das Programm eine große Benutzeroberfläche mit vielen Anzeigen hat, sollte der verwendete Bildschirm mind. eine Auflösung von 1920*1080 Pixeln unterstützen.

 

Sprache
Die Übersetzung der gesamten Software auf Englisch ist derzeit in Arbeit.
Alle anderen Sprachen können auf Anfrage übersetzt werden.
   
   

 


Technische Daten

Analyse-Produkt Blätter, Blattstiele, organische Produkte
Pflanzenkrankheiten, Spritzmittel-Verteilung
Stippengröße 0- beliebig groß einstellbar
Auflösung, kleinste Partikelgröße 42 µm bei 600 DPI
84 µm bei 300 DPI
Messfläche DINA4, enspricht 6.4 dm²
Messwerte, Gesamtes Bild Cie L a* b*, Weißgrad
  Anzahl der Farben
  Farbabstand zu einer gewünschten Zielfarbe (∆E)
Messwerte, Farb-Klassifizierung Beliebig einstellbare Farbklassen in Prozent
  z.B. schwarz, weiß, transparent, bunt
  Farbklassen sind kombinierbar
Farbklassen mit unterschiedlicher Priorität ja
Messwerte, Stippen Stippen-Anzahl
Skalierte Stippen-Anzahl (Bezugsfläche dm² frei wählbar)
Gesamtfläche aller Stippen (mm²)
Stippenfläche Mittelwert und Standardabweichung  (mm²)
Gesamtfläche Stippen in Prozent
Flüssigkeitsaufwand l/ha Schätzfunktion
(in Bezug auf Stippen-Prozent)
ja
Kalibrierung möglich ja, mit Graukarte oder auf bestehende Laborsysteme
Hintergrund-Farbe frei wählbar
Feuchtigkeitsbereich Laborumgebung
Temperaturbereich für das Produkt Raumtemperatur
Temperaturbereich für die Ausrüstung Raumtemperatur
Benutzerinterface Windows PC Software - Schnittstelle
Kommunikation USB-Anschluss; Fernwartung über LAN möglich
Stromversorgung 100 – 240 Vdc 50 – 60 Hz
Stromaufnahme  < 0.5 A
Analysendauer ca. 2 Minuten bei 300 DPI


Technische Daten V550 Scanner

mehr Infos zum Scanner finden Sie hier

Scannertyp CCD-Flachbett-Scanner
Scanauflösung 6400 DPI (horizontal x vertikal)
Für Messung verwendete DPI 300 bis maximal 600 DPI
Optische Dichte 3,4 Dmax
Scanbereich 216 mm x 297 mm
Farbtiefe Eingang: 48 Bits Farbe , Ausgang: 48 Bits Farbe
Gewicht 4.1 kg
Elektrische Normen Entspricht den Energy-Star®-Richtlinien
Luftfeuchtigkeit Betrieb 10% - 80%, Lagerung 10% - 85%
Temperatur Betrieb 10° C - 35° C, Lagerung 25° C - 60° C
   
Hinweis Andere Scanner auf Anfrage
Wir empfehlen den von uns angebotenen Scanner
Service und Garantie nur bei empfohlener Hardware möglich

 

Möchten Sie das Produkt kaufen oder brauchen Sie eine unverbindliche Preisauskunft?

Schreiben Sie uns eine Nachricht mit dem Kontaktformular.